Hier im Forum bekommt ihr bei euren fragen schnelle hilfe.Hier geht es rund um das Web SeitenProgrammieren.Alles rund ums Javascript,Html,Php,Css und Sql.Auf fast allen Fragen haben wir eine Antwort.
Der Soforthilfe-chat verspricht das ,was sein Name sagt. Hier sind Leute Online die sofort ihre hilfe anbieten.Seht in der OnlineListe nach und wenn einer Online ist werdet ihr auch antwort bekommen. Admine ,Moderatoren und Helfer sind unsere Spezialisten in Sachen Web Programierung
71 Unwetterwarnungen in Deutschland
Die Datenbank wurde zuletzt am 02.08.2020 17:34:28 aktualiesiert
71

https://entwickler.de/feed/rss2

Women in Tech: ?Wir müssen die Umgebung für Frauen insgesamt weniger bedrohlich gestalten.? (12.08.2020 08:45:59)

In unserer Artikelserie ?Women in Tech? stellen wir inspirierende Frauen vor, die erfolgreich in der IT-Branche Fuß gefasst haben Heute im Fokus: Gladys Kong, CEO von UberMedia

Die Tech-Industrie wird von Männern dominiert ? so weit, so schlecht Doch langsam, aber sicher bekommt der sogenannte Boys Club Gesellschaft von begabten Frauen: Immer mehr Frauen fassen in der Branche Fuß

Aus diesem Grund wollen wir hier spannenden und inspirierenden Frauen die Möglichkeit geben, sich vorzustellen und zu erzählen, wie und weshalb sie den Weg in die Tech-Branche gewählt haben Aber auch Themen wie Geschlechtervorurteile, Herausforderungen oder Förderungsmöglichkeiten kommen zur Sprache

Unsere Woman in Tech: Gladys Kong

Gladys Kong ist CEO von UberMedia, einer Firma, die mit Standortdaten handelt Sie ist Expterin für Mobile Technology und Datenlösungen Gladys engagiert sich beim Finden und Umsetzen neuer Ideen bei Start-Ups aus dem Tech-Bereich 2012 hat sie als Chief Technology Officer CTO bei UberMedia angefangen und ist seitdem zuständig für die Transformation des Unternehmens von einem Social Media App Publisher hin zu einem der führenden mobile Werbeunternehmen 2015 wurde sie zum CEO befördert und hat die Firma abermals verändert, indem sie UberMedia um ein Team an Datenwissenschaftlern erweiterte, um Standortdaten und Standorteinblicken für Unternehmen aus einer Reihe an Industrien anbieten zu können, darunter Geschäftsimmobilien-, Verkaufs- und Tourismusfirmen

Gladys Laufbahn im Tech-Bereich ist umfangreich: Sie war von 2007 bis 2012 CEO und Mitgründerin bei GO Interactive, einer Social-Gaming-Firma Davor war sie Vice President des Engineering-Teams bei Snapcom und Vice President des R&D beim Tech-Inkubator Idealab Dort hat sie geholfen, eine Vielzahl an Unternehmen zu gründen, darunter Evolution Robotics, Picasa, X1 Technologies und viele mehr

Gladys hat einen Bachelor of Science in Engineering and Applied Science vom California Institute of Technology inne und einen Master of Science in Computerwissenschaften von der University of California in Los Angeles Gladys hat im CoBase Projekt von der University of California teilgenommen, in dem sie intelligente und kooperative Zugriffsmethoden erforscht und entwickelt hat, um große Datenbanksysteme zu distributieren

Im Moment ist sie Mitglied des Aufsichtsgremiums von Innovate Pasadena, einer Nonprofit Organisation, die technologische Neuerungen und Unternehemergeist fördert, indem die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Bildung unterstützt wird, um Firmen, Unternehmer, Innovatoren und Kapital einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen

2015 und 2015 wurde Gladys zu einer der ?30 Most Powerful Women in Mobile Advertising? des Business Insider ernannt 2016 hat sie der Mobile Marketer zu einer der 25 ?Mobile Women to Watch? auserkoren Ihre Erfahrung und ihre Hingabe zu Innovationen haben direkt dazu beigetragen, dass UberMedia mittlerweile als Nummer 16 der Top 50 Start-Ups des Wall Street Journals, als eine der ?50 Most innovative Companies? des Fast Company, eine der Top 100 Privatunternehmen von OnMedia und vom Entrepeneur Magazin als eine der ?Best Entrepreneurial Companies in America? gelistet wird

Seit wann besteht Dein Interesse für Tech?

Ich habe mein Interesse für Tech nicht entdeckt, bis ich mit 14 Jahren aus Hong Kong in die USA immigriert bin

Englisch zu lernen war kompliziert und so hat es mich zu Mathe und zur Wissenschaft hingezogen ? zum Teil, weil es da weniger um Sprache ging, aber ich entdeckte bald, dass es auch besser zu meiner Persönlichkeit passte Ich mochte die Exaktheit von Mathe und Wissenschaft Es gibt eine exakte Antwort: Es ist nur eine Frage des Arbeitsaufwandes bis man die Antwort erhält

Es war eine Zufallsentdeckung Ich wüsste nicht, wo ich heute stehen würde, wenn ich in Hong Kong geblieben wäre

Wie verlief Dein bisheriger Karriereweg?

Mathematik und Wissenschaft haben mich erkennen lassen, dass ich es liebe, Probleme zu lösen Das hat mich direkt zur Caltech und meinem Studium in Computerwissenschaften geführt

Die Einsen und Nullen haben wirklich zu mir gesprochen Im Gegensatz zu Fächern wie Englisch und Geschichte habe ich bei den Mint-Fächern nie das Gefühl gehabt, hinterherzuhängen In einem Sommer habe ich ein Praktikum bei einem Start-Up wahrgenommen und habe unter dem Gründer von Idealab, Bill Gross, gearbeitet Nachdem ich meinen Abschluss gemacht hatte, hat mich Bill als Computerprogrammierer angestellt und wurde mein Mentor

Eine der größten Herausforderungen, die ich meistern musste, liegt in den Anfängen meiner Karriere, als ich vom Computerprogrammierer zum Projektmanager wurde Ich wollte nicht mehr allein arbeiten und coden, denn beim Programmieren verbringt man eine Menge Zeit allein Ich wollte in einem Team arbeiten, mit anderen Menschen

Aber ich hatte Schwierigkeit mit dem ersten Team, das ich managen sollte, zu kommunizieren Ich habe sie gebeten, mich bei ihrer Arbeit auf dem Laufenden zu halten, aber sie haben mir nicht einmal geantwortet Ich habe allerdings die falschen Fragen gestellt Als ich mir die Zeit genommen und gelernt habe, woran sie arbeiten, konnte ich pointiertere und spezifischere Fragen stellen und dann haben sie sich mir gegenüber geöffnet Beziehungen aufzubauen hat sich ausgezahlt

Ansonsten hat mich nie jemand gehindert – außer meiner eigenen Angst Der Angst vor Unsicherheit und der Angst, Arbeit zu investieren

Vorbilder

Meine Vorbilder sind meine Mutter und meine Schwestern Meine Mutter hat uns beigebracht, dass uns alles offensteht Ich bin nie mit dem Gedanken aufgewachsen, dass es Beschränkungen für mich gäbe, weil ich ein Mädchen war Ich bin die dritte von drei Schwestern und wir alle sind starke Karrierefrauen

Ein Tag in Gladys Leben

Ich bin der CEO von UberMedia, einer Analysefirma für mobile Standortdaten Wir sammeln Daten von Smartphones und analysieren diese und helfen so den verschiedensten Marken dabei, sich selbst besser zu vermarkten und ihre Kunden zu bedienen

An einem typischen Arbeitstag fahre ich meine Kinder zur Schule und bin um 8 Uhr im Büro Die ersten Stunden sind ruhig ? keine Meetings und es sind kaum Leute unterwegs Ich nutze diese Zeit, um E-Mails und meine persönliche To-Do-Liste abzuarbeiten Der Rest des Tages ist normalerweise voller Meetings Die Hälfte davon ist intern und die andere Hälfte mit Klienten oder Partnern Und dazwischen kümmere ich mich entweder um alles, was anfällt, kommuniziere oder manage das Team Ich bin meistens um 18 Uhr zu Hause Ich esse mit meiner Familie zu Abend und danach checke ich vielleicht nochmal meine E-Mails

Ich glaube an eine Work-Life-Balance Wir verbringen keine 15 Stunden am Tag an unseren Schreibtischen und das hilft uns auch, neue Arbeitnehmer anzulocken

Worauf bist Du stolz?

Am stolzesten bin ich darauf, wie ich das Unternehmen durch einige schwere Zeiten gelenkt habe Wir haben unser Geschäft zwei Mal umgelagert und manchmal war es nicht sicher, dass wir erfolgreich sein würden Aber ich konnte das Geschäft am Laufen halten und jetzt blüht es auf Wir sind 2019 das erste Mal seit dem zehnjährigen Bestehen des Unternehmens profitabel geworden

Warum gibt es so wenige Frauen in der Tech-Branche?

Frauen fühlen sich so immer etwas als Außenseiterinnen

Da gibt es ein paar Gründe: Erstens werden Mädchen ganz früh in der Schule von den MINT-Fächern eingeschüchtert Bis sie also ins College gehen, gibt es nur wenige, die sich bei MINT-Programmen im College einschreiben Zweitens ist die Tech-Branche männlich dominiert und das kann ebenfalls einschüchternd wirken auf Frauen, die dort hineinwollen

Die größte Hürde besteht darin, dass Frauen immer eine Minderheit in Tech-Firmen sind Frauen fühlen sich so immer etwas als Außenseiterinnen Mein Unternehmen, UberMedia, ist eine Seltenheit, weil wir zwei weibliche Datenwissenschaftlerinnen und eine Vielzahl an Managerinnen haben Als ich die zweite Datenwissenschaftlerin angestellt habe, sagte sie mir: ?Ich war noch nie bei einer Tech-Firma, bei der mehr Frauen als Männern im Vorstellungsgespräch waren Das hat mich entspannt? Frauen fühlen sich in einer Organisation wohler, wenn sie merken, dass es für sie Raum für Aufstiege gibt

Wir müssen die Umgebung für Frauen insgesamt weniger bedrohlich gestalten

Frauen in MINT-Fächern

Wann immer es eine größere Diversität in einem Team gibt, erweitert sich auch die Perspektive

Die Tech-Welt wäre weltoffener und experimenteller, wenn mehr Frauen in MINT-Fächern arbeiten würden Wann immer es eine größere Diversität in einem Team gibt, erweitert sich auch die Perspektive Man trifft Entscheidungen aufgrund verschiedener Standpunkte Gleichzeitig sind diese Entscheidungen durchdachter und weniger vorurteilsbehaftet

Die Diskussion über Diversität nimmt Fahrt auf Wie lange wird es dauern, bis wir Ergebnisse der aktuellen Debatte sehen?

Frauen müssen sichtbarer werden, […]

Das wird ein langwieriger Prozess Eine Menge Unternehmen stellen gerne Frauen an, aber der Kandidaten-Pool bleibt begrenzt Frauen müssen sichtbarer werden, um das zu überwinden Genauso müssen sie jungen Mädchen zeigen, dass sie einen Platz im Tech-Bereich haben können und, dass sich innerhalb der nächsten zehn Jahre etwas ändern wird

Sobald Frauen sich in den MINT-Fächern wohler fühlen, werden wir sehen, dass sich die Zahlen allmählich angleichen werden Aber es könnte bis zu 20 Jahre dauern bis wir das Maß an Gleichberechtigung erreicht haben, das wir gerne möchten

Tipps & Tricks

Seid mutig, wenn ihr euch auf den Job bewerbt, den ihr haben wollt Selbst dann, wenn ihr nicht 100% qualifiziert seid
Tech ist im stetigen Wandel, also ist Erfahrung kein allzu großer Vorteil Wenn man den Personalmanagern beweist, dass man immer bereit ist, zu lernen, wird man schnell eine Expertin auf dem Feld ? auch wenn man zu Anfang nicht alles weiß Das macht eine zur wertvollen Kandidatin

Der Beitrag Women in Tech: „Wir müssen die Umgebung für Frauen insgesamt weniger bedrohlich gestalten“ ist auf entwicklerde erschienen


Neu im Kiosk: Entwickler Magazin 5.20 ? modernes JavaScript (12.08.2020 08:02:08)

ECMAScript 2020, Nuxtjs, RxJS, Go, Agile, Security in Ruby und mehr: Das sind die Themen im neuen Entwickler Magazin 520, das jetzt im digitalen EntwicklerKiosk zur Lektüre bereit steht Im Fokus steht dieses Mal das bunte JavaScript-Universum Von neuen Sprachfeatures bis zu neuen Tools ist alles dabei!

Liebe Leserinnen und Leser,

was wollten Sie in der Zeit des Lockdowns unbedingt erledigen, lernen oder ausprobieren? Plötzlich war aufgrund der Pandemie Zeit für das, was man sonst aufschiebt oder unter den Tisch fallen lässt, weil es im Alltag keinen Platz findet So Mancher entdeckte zum ersten Mal, dass es doch schön sein kann, im Wald spazieren zu gehen oder mistete den Kleiderschrank aus Das taten sogar so viele Menschen, dass das DRK in Hamburg vorerst keine weiteren Altkleiderspenden mehr annehmen kann und auch die dortigen Abfallentsorgungsbetriebe ihre Altkleidercontainer abbauen

In der digitalen Welt führte die ungewöhnlich hohe Nachfrage nach Videokonferenzen, Streaming und Co sogar zu Engpässen hinsichtlich der Netzinfrastruktur Die Europäische Kommission hat infolgedessen Streaminganbieter darum gebeten, weniger Daten zu übertragen, um die Überlastung der teilweise in die Jahre gekommenen Netze zu reduzieren Netflix senkte daraufhin tatsächlich die Bandbreite der Datenübertragung für ihre Kundschaft Zwar soll die Bildqualität kaum darunter gelitten haben, dennoch ist dieser Schritt beachtenswert Immerhin zeigt sich an diesen extremen Spitzen in der Netzauslastung auch, dass neben zahlreichen guten Vorsätzen in den vergangenen Monaten auch viel Zeit vor dem Fernseher verbracht wurde Bei Manchen mag das sogar genau so verlaufen sein, wie jedes Jahr mit den Neujahrsvorsätzen: In der ersten Woche ist man motiviert, in der zweiten lockt die neue Serie mehr, in der dritten ist der Vorsatz vergessen

Nun sind die Zeiten des Lockdowns vorbei, und die meisten von uns erleben wieder einen relativ normalen Alltag Es besteht auch kein Bedarf mehr daran, die Datenübertragung für Videostreams zu drosseln ? wir gehen raus, treffen mit der gebotenen Vorsicht Freundinnen, können an den meisten Orten auch wieder ins Fitnessstudio oder ins Kino gehen Die Spitzen in der Netzauslastung durch die erhöhte Nachfrage nach Netflix und Konsorten gehören also der Vergangenheit an Trotzdem lohnt es sich, die Vorsätze der letzten Monate nicht ganz aus den Augen zu verlieren Wer etwas Neues lernen wollte, muss diese Idee nicht gleich über Bord werfen, weil es während des Lockdowns vielleicht nicht so gut lief oder weil man wieder in die Kneipe gehen kann Das menschliche Gehirn funktioniert in gewisser Weise nämlich wie ein Muskel: Trainiert man die Fähigkeit zum Dazulernen regelmäßig, fällt das lebenslange Lernen leichter, das heute viele Berufe ? gerade in der IT ? voraussetzen Auch Regelmäßigkeit hilft dabei, nicht den Anschluss zu verlieren: Wer jede Woche eine halbe Stunde reserviert, um auf dem neusten Stand zu bleiben, gerät gar nicht erst ins Hintertreffen

Unsere Autorinnen und Autoren haben für diese Ausgabe einen Blick auf die vielfältige Tech-Welt geworfen und bieten Ihnen somit zahlreiche Möglichkeiten, etwas dazuzulernen Im umfangreichen Titelthema dieser Ausgabe geht es um neue Sprachfunktionen von ECMAScript, die Features von React 16, es wird ein Blick unter die Haube von RxJS geworfen und betrachtet, wie man React und Vuejs mit Microfrontends zusammen verwendet Die Nutzung von Vuejs wird übrigens durch Nuxt effizienter, und mit Svelte brauchen Sie weniger Code für mehr Funktionen Außerdem gibt es fünf praktische Tipps für den JavaScript-Alltag

Egal also, ob Sie Ihr Detailwissen zur bunten, vielfältigen JavaScript-Welt vertiefen möchten oder lieber ein neues Framework kennenlernen: Jeder kann in dieser Ausgabe noch etwas dazulernen Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Lektüre und mit der bunten JavaScript-Welt

Ann-Cathrin Klose, Redakteurin Entwickler Magazin

Die Highlights im Entwickler Magazin 520 – jetzt im Kiosk lesen!

Frisches Aroma für JavaScript
Neue Features in ECMAScript 2020
von Sebastian Springer

Nuxtjs: Vuejs mit Extras
Bessere Performance und effizienteres Entwickeln von Vuejs-Anwendungen
Isaak Tappert

Mau-Mau in Go
Kartenspielen trotz Kontaktbeschränkung
Andreas Schröpfer

Elliptisch wird?s sicherer
Elliptische Kurven verstehen
Golo Roden

Der Beitrag Neu im Kiosk: Entwickler Magazin 520 ? modernes JavaScript ist auf entwicklerde erschienen


Visual Studio 2019 16.7 und 16.8 Preview 1 erschienen (11.08.2020 16:49:24)

Microsofts IDE erhält mit der Veröffentlichung von Visual Studio 2019 167 ein großes und umfassendes Upgrade Es gibt einige neue Features, aber auch jede Menge Verbesserungen hinsichtlich der Benutzerfreundlichkeit schon bekannter Funktionen In der gleichzeitig veröffentlichten Preview 1 von Visual Studio 2019 168 wurde der Ansatz weiterverfolgt, die Usability zu verfeinern Unter anderem ist das neu eingeführte Git Repository Window direkt noch einmal angepasst worden

Microsoft hat Visual Studio 2019 v167 zusammen mit v168 Preview 1 veröffentlicht Eines der Highlights ist die Integration von Git in die IDE Insgesamt war man bei dem Release von v167 darauf bedacht, die Usability und dadurch die Produktivität zu verbessern v168 Preview 1 schließt sich diesem Ansatz an und enthält schon einige Upgrades für Features aus dem neusten stabilen Release

Git Integration in Visual Studio

Microsoft hat durch die Integration von Git den Merge Editor umgebaut und von der Team Foundation Version Control entkoppelt Dadurch ergibt sich eine neue Form der Darstellung im Editor Merge-Konflikte werden nun durch eine gold-gelbe Info-Zeile über dem Editor angezeigt Die Meldung führt in einen eigenen Editor, der zwischen eingehenden und ausgehenden Merge-Konflikten unterscheidet, was die Übersicht verbessern soll Auch steht eine Checkbox zur Verfügung, mit der alle Konflikte auf einer Seite auf einmal behoben werden können Einen Überblick über das verwendete Git-Repository gibt das gleichnamige Fenster, das nicht nur alle lokalen und remote Branches des Repositories anzeigen kann, sondern auch eine Commit-History umfasst Eingeführt wurden alle diese Features mit v167 In der ersten Preview von v168 wurde bereits an der Steuerung des Repository-Fensters gearbeitet Dies soll nun leichter verwendbar sei, da man es auch mit der Tastenkombination STRG+0 und STRG+S aufrufen kann Auch sind die vorherigen Commits nun filterbar, sodass Entwickler die Ansicht einschränken können Ein neues Kontext-Menü, das per Rechtsklick aus dem Repository-Fenster heraus aufgerufen werden kann, bietet außerdem einen direkten Zugang zu Git-Kommandos Diese Features sind allerdings noch im Preview-Status befindlich, sodass hier noch Fehler auftreten oder Änderungen vorgenommen werden könnten

C++: News in VS 167

Die C++-Implementierung hat in Visual Studio 2019 v167 ebenfalls eine Reihe von Neuerungen erhalten, vor allem um besser mit Linux arbeiten zu können Beispielsweise wurde die Remote-Unterstützung auf viele Distributionen und Shells sh, csh, bash, tsch, ksh, zsh, dash ausgeweitet Durch den ConnectionManagerexe kann man die Wahl einer Shell für eine Remote-Verbindung überschreiben Hier muss die neu hinzugefügte Eigenschaft „Shell“ geändert werden

Auch im Bereich der XAML-Werkzeuge hat sich einiges hinsichtlich der Usability getan: Die In-App Toolbar wurde verkleinert, um zu verhindern, dass sie geöffnete Applikationen verdeckt Weiterhin wurde der Minimierungsmechanismus der Toolbar verändert Bei einem ersten Klick verschwindet der Text von XAML Hot Reload, bei einem weiteren Klick dann erst die komplette Werkzeugleiste

Daneben gibt es nun einen Aktualisierungsbutton, um den XAML Designer nicht jedes Mal schließen und neu öffnen zu müssen, wenn man auf Rendering-Probleme stößt Im XAML Code Editor werden jetzt jeweils für WPFNET-Core-, WPF-, NET Framework- und XamarinForms-Projekte bunte Icons angezeigt, um leichter auseinander halten zu können, woher die einzelnen Ressourcen stammen

NET

Im Bereich von NET möchte das Team hinter Visual Studio Entwickler dabei unterstützen, produktiver zu arbeiten Dafür hat beispielsweise IntelliSense neue Features erhalten Das Tool für Code-Vervollständigung unterstützt nun auch bei der Arbeit mit DateTime und TimeSpan String Literals Neben der Vervollständigung wird hier auch eine Erklärung zu den Zeichen angeboten

Entity Framework Core 50: Das ist neu

mit Dr Holger Schwichtenberg wwwIT-Visionsde/5Minds IT-Solutions

Memory Ownership in C# und Rust

mit Rainer Stropek timecockpitcom

Softwarearchitektur nach COVID-19

mit Oliver Sturm DevExpress

Delphi Language Up-To-Date

mit Bernd Ua Probucon

Spring4D für Einsteiger und Fortgeschrittene ? von 0 auf 100 an einem Tag

mit Stefan Glienke Aagon

TMS WEB Core training

mit Bruno Fierens tmssoftwarecom bvba

Im Refactoring-Menü der neuen Version von Visual Studio wird jetzt vor Suppression Operators gewarnt, die keinen Effekt haben und es wird direkt ein Code-Fix angeboten In diesem Zusammenhang ist es nun möglich, Properties beim Generieren eines Konstruktors in einem Typ zu erzeugen

Ein ganz neues Feature für den Profiler für NET ist das Performance Counters Tool, das dabei helfen soll, Dotnet Counters darzustellen und zu analysieren Dahingehend wurde auf das Feedback aus den Previews von Version 167 eingegangen und auch hier das User Interface überarbeitet

Um sich ein genaues und detailliertes Bild vom Umfang des Major Releases Visual Studio 167 machen zu können, sollte man sich die Release Notes anschauen

Visual Studio 168 Preview 1

NET hat mit der ersten Preview von Visual Studio 168 auch wieder ein Update erhalten, genau wie das vorgenannte Fenster zur Darstellung von Git Repositories Zum den Neuerungen an NET gehört beispielsweise die Einführung eines Code-Fixes, mit dem man das Keyword in an Stellen entfernen kann, an denen das Argument nicht durch Referenz weitergegeben werden sollte Ein weiteres, wichtiges Feature ist die Implementierung der C#9-Pattern-Kombinatoren Auch die Arbeit in mehreren Laufzeiten wurde erleichtert Hierfür kann man nun verschiedene interaktive Fenster, zum Beispiel für NET Framework und NET Core, gleichzeitig öffnen

Wer sich alle Features aus der Visual Studio 168 Preview 1 im Detail anschauen möchte, sollte sich durch die Release Notes von Microsoft arbeiten

Der Beitrag Visual Studio 2019 167 und 168 Preview 1 erschienen ist auf entwicklerde erschienen


Natural Language Generation mit BERT: Vom Papier zum Produkt (11.08.2020 14:42:08)

Was ist BERT und wie setzt man BERT ein, um ein Produkt mit natürlicher Spracherzeugung zu bauen? Diese Fragen beantwortet Christoph Henkelmann in diesem Talk von der ML Conference 2019

BERT ist ein hochmodernes Modell der natürlichen Sprachverarbeitung NLP, das ein Pre-Training an unmarkierten Textdaten und später die Übertragung des Trainings auf eine Vielzahl von NLP-Aufgaben ermöglicht Aufgrund seiner vielversprechenden neuartigen Ideen und seiner beeindruckenden Leistung haben wir es als Kernkomponente für ein neues Produkt mit natürlicher Spracherzeugung ausgewählt Ein Paper zu lesen, vielleicht einem Tutorial mit Beispielcode zu folgen und ein funktionsfähiges Softwareprodukt in die Produktion zu bringen, sind jedoch völlig verschiedene Dinge

In diesem Talk von der ML Conference 2019 erklärt Christoph Henkelmann, wie er eine maßgeschneiderte Version des BERT-Netzwerks trainiert und in eine Anwendung zur Erzeugung natürlicher Sprache NLG integriert hat Der Speaker erklärt, warum die Wahl für das Projekt auf BERT fiel und welche anderen Ansätze ausprobiert wurden Außerdem zeigt er eine Reihe von Misserfolgen und Fehlern auf, die dabei passiert sind, geht aber auch auf Überraschungen, Erfolge und Lehren aus dem Projekt ein

Applying Machine Learning online at Scale

by Jon Bratseth Verizon

Interpretable Machine Learning ? Application to Finance and Banks

by Debjyoti Paul Amazon

Market Segmentation in the Era of Big Data

mit Özge Sahin SkyScry

Deep Learning mit TensorFlow

Mit Jakob Karalus Deloitte Consulting

Der Speaker: Christoph Henkelmann

Christoph Henkelmann holds a degree in Computer Science from the University of Bonn He is currently working at DIVISIO, an AI company from Cologne, where he is CTO and co-founder At DIVISIO, he combines practical knowledge from two decades of server and mobile development with proven AI and ML technology In his pastime he grows cacti, practices the piano and plays video games

Der Beitrag Natural Language Generation mit BERT: Vom Papier zum Produkt ist auf entwicklerde erschienen


W-JAX 2020: Vergünstigte Early-Bird-Tickets noch bis Donnerstag, 13. August (11.08.2020 12:59:56)

Die W-JAX findet in diesem Jahr vom 2 bis 6 November als Hybrid-Konferenz statt: Wie gewohnt treffen sich Java-Enthusiasten lokal im Münchener Westin Grand Hotel; zusätzlich können Sie das Event von zu Hause aus besuchen und an allen Sessions und Workshops via Live-Stream teilnehmen Tickets gibt es bis Donnerstag, 13 August zum speziellen Frühbucherpreis!

Die W-JAX wird hybrid

Jedes Jahr im November ist die W-JAX der Treffpunkt für Java- und Softwarearchitektur-Enthusiasten! Auch in diesem Jahr freuen wir uns, Sie wieder zu treffen!

Die W-JAX wird in diesem Jahr unter ganz besonderen Bedingungen stattfinden Aber auch wenn die W-JAX beileibe keine kleine Konferenz ist, repräsentiert sie doch keinesfalls das, was von der Politik als ?Großveranstaltung? bezeichnet wird Die Zeichen stehen also gut

Für die notwendigen Hygiene- und Abstandsmaßnahmen wird von unserer Seite und seitens des Westin Grand Hotels selbstverständlich gesorgt Hierzu steuern wir gezielt die Anzahl der Teilnehmer

Als zusätzliche Möglichkeit haben wir daher unser Hybrid-Konzept geschaffen: Sie haben die Wahl, die Konferenz vor Ort oder auch remote von zuhause oder vom Büro aus zu besuchen Per professioneller Videotechnik werden sämtliche Vorträge und Workshops live übertragen

TIPP: Wenn Sie sich bis morgen für ein Ticket entscheiden, profitieren Sie von unserer Early-Bird-Aktion Insgesamt lassen sich bis 756 Euro einsparen Weitere Infos finden Sie auf der Konferenzseite

 

Programm W-JAX 2020

Das Programm der W-JAX 2020 ist vielfältig Die zahlreichen Sessions, Keynotes und Workshops bilden den gesamten Themenbereich ab, der heute für einen modernen IT-Profi im Java-Umfeld relevant ist 14 Thementracks werden geboten:

  • Agile & Culture
  • Clouds, Kubernetes & Serverless
  • Core Java & JVM Languages
  • Data Access & Machine Learning
  • DevOps & Continuous Delivery
  • Digital Transformation & Innovation
  • Domain-driven Design
  • Microservices
  • Performance & Security
  • Serverside Java
  • Software-Architektur
  • Spring Ecosystem
  • Web APIs
  • Web Development & JavaScript

Bisher haben es die folgenden Sessions ins Programm geschafft:

  • Vuejs für Java-Entwickler – Karsten Sitterberg, Freiberufler
  • Schön und ungebunden: Leichtgewichtige UI-Komponenten fürs Web entwickeln – Jörg Neumann, Aclue GmbH
  • Apps intelligenter machen: Machine Learning für Entwickler – Jörg Neumann, Aclue GmbH
  • Continuous Deployment Roadmap – Stephan Kaps, Bundesversicherungsamt
  • Spring Boot Apps als GraalVM Native Images – Martin Lippert, Pivotal
  • The challenges to run a production Kubernetes cluster on premises – Cristian Prevedello, Previnet SPA
  • A unified CI/CD platform to deliver a mix of python, java, scala and nodejs applications – Cristian Prevedello, Previnet SPA
  • Alles bleibt anders Konstanten im Leben eines Software-Entwicklers – Frank Gerberding, smartsteuer GmbH
  • Cloud Compliance mit Open Policy Agent – Alex Krause, QAware GmbH
  • Enterprise Angular mit Nx – Manfred Steyer, SOFTWAREarchitektat
  • JUnit 5 Workshop: Mehr Spaß und weniger Bauchschmerzen beim Entwickeln durch clevere Tests – Michael Inden, ASMIQ AG
  • Workshop: Coole neue Java-Features ? besserer Code mit Java 9 bis 15 – Michael Inden, ASMIQ AG
  • Effektive Software-Reviews – Dr Gernot Starke, INNOQ Deutschland GmbH
  • Große Repos mit Git – René Preißel, eToSquare, Bjørn Stachmann, OTTO GmbH & Co KG
  • Multiplattform Entwicklung mit Kotlin – René Preißel, eToSquare
  • Machine Learning anschaulich – Oliver Zeigermann, embarc
  • Workshop: Machine Learning im eigenen Projekt anwenden – Kim Duggen, embarc Software Consulting GmbH, Oliver Zeigermann, embarc
  • The reusability fallacy ? killing a beloved dogma – Uwe Friedrichsen, codecentric AG
  • You don?t want no microservices! – Uwe Friedrichsen, codecentric AG
  • Microservices sind komplex? Monolithen erst recht! – Eberhard Wolff, innoQ Deutschland GmbH
  • Microservices Workshop: Idee, Architektur, Umsetzung und Betrieb – Eberhard Wolff, innoQ Deutschland GmbH
  • Domain-driven Design und die Kollaboration mit Domain Experts – Michael Plöd, INNOQ Deutschland GmbH
  • Bounded Contexts richtig schneiden – Michael Plöd, INNOQ Deutschland GmbH
  • Kafka Livedemo: Umsetzung einer Streaminglösung in 45 Minuten #slideless – Guido Schmutz, Trivadis
  • Ich packe meinen Testtoolkoffer und nehme mit ? ? Testwerkzeuge für den Entwickleralltag – Sandra Parsick, Freiberufler
  • Changing an organizational culture starting with the coffee? – Artur Margonari, InspirationOwl
  • Boost your teams? productivity with a powerful visual management! – Artur Margonari, InspirationOwl
  • In den Schuhen eines UX-Designers – Martin Huber, innoq Deutschland GmbH
  • Models, Modules, Microservices ? bessere Domänenmodelle mit den Jigsaw-Modulen – Henning Schwentner, WPS ? Workplace Solutions
  • Service-Mesh-Workshop: Erstellung, Management und Test eines Java Service Mesh mit Istio – Michael Hofmann, Hofmann IT-Consulting
  • Neues in Java – Arno Haase, Freiberufler
  • Reacting to an event-driven world – Grace Jansen, IBM
  • Workshop: Moderne Web-Apps mit Angular und Spring Boot – Kai Tödter, Siemens AG
  • Language Server Protocol ? Eine neue Architektur für Entwicklungswerkzeuge – Martin Lippert, Pivotal
  • Beweglich durch Kultur: Auf dem Weg zur agilen Organisation – Wolfgang Pleus, PLEUS Consulting
  • Stetige Modernisierung von Anwendungen ? Make Legacy great again! – Robert Schmelzer, devteamsat
  • Die Microfrontend-Revolution: Webpack 5 Module Federation und Angular – Manfred Steyer, SOFTWAREarchitektat
  • Workshop: Essential Architectural Thinking ? Recalibrating the Compass in a post-agile World – Uwe Friedrichsen, codecentric AG
  • Domain-driven-Design-Workshop: Taktisches Design und saubere Architektur – Henning Schwentner, WPS ? Workplace Solutions
  • gRPC in allen Schichten – Thomas Kruse, trion development GmbH
  • Big Data zum Anfassen: Spark, Hive, Kafka und Co – Wolfgang Pleus, PLEUS Consulting
  • Hallo REST API, wie geht es jetzt weiter? – Kai Tödter, Siemens AG
  • Angular Enterprise Architectures Workshop: Strategic Domain Design, Nx Monorepos und Micro Frontends – Manfred Steyer, SOFTWAREarchitektat
  • In den sicheren Hafen: Einstieg in Container Security – Stephan Kaps, Bundesversicherungsamt
  • Einführung in Rust – Arno Haase, Freiberufler
  • Docker und Testcontainers #slideless – Stefan Hildebrandt, Freiberufler
  • Balancing Choreography and Orchestration – Bernd Rücker, Camunda
  • Workshop: Java Core Library Deep Dive – Arno Haase, Freiberufler

Das Programm wird bis zum Konferenzstart weiter aktualisiert Stay tuned!

Der Beitrag W-JAX 2020: Vergünstigte Early-Bird-Tickets noch bis Donnerstag, 13 August ist auf entwicklerde erschienen


Nichts bleibt, wie es war: Warum frühere Best Practices im Deployment nicht mehr funktionieren (11.08.2020 12:00:44)

In der Tech-Welt wird oft von ?Best Practices? gesprochen, aber selten wird anerkannt, dass diese sich im Laufe der Zeit ständig weiterentwickeln und verändern Alle Best Practices sind nichts anderes als eine Destillation der Herausforderungen einer gegebenen Situation zu einem normalerweise optimalen Kompromisspaket Beste Beispiele dafür sind die Development-Workflows

Der Beitrag Nichts bleibt, wie es war: Warum frühere Best Practices im Deployment nicht mehr funktionieren ist auf entwicklerde erschienen


React 17: Release Candidate führt graduelle Upgrades ein (11.08.2020 11:00:52)

React 17 ist als Release Candidate erschienen ? und bringt keine neuen Features mit, wie bereits in der Headline der offiziellen Ankündigung steht Das bedeutet jedoch nicht, dass sich nichts ändert: Künftig können React-Apps Schritt für Schritt aktualisiert werden React 17 schafft die Grundlagen für graduelle Upgrades

React 17 führt graduelle Upgrades ein Bislang mussten React-Anwendungen vollständig aktualisiert werden, wenn man sie auf eine neue Version der Library upgraden wollte In Zukunft wird es möglich sein, stattdessen nur einzelne Teile auf eine neue Version zu aktualisieren, aber in anderen Bereichen bei einer vorherigen Version der UI-Library zu bleiben So sollen Upgrades erleichtert werden, wenn größere Änderungen an Features und Funktionsweise des Frameworks vorgenommen werden Auf neue Features wird in React 17 jedoch erst einmal verzichtet Das neue Suspense-Feature und der Concurrent-Mode werden also nicht mit dem Major-Release eingeführt Das teilt schon die Headline der Ankündigung des Release Candidates von React 17 mit, der jetzt veröffentlicht wurde: „No new Features“

React 17: graduelle Upgrades möglich

Die nicht als Feature eingeordnete Neuerung an den Upgrade-Optionen für React-Anwendungen geht allerdings mit Breaking Changes einher Um das neue Upgrade-Verhalten zu ermöglichen, musste das Event System von React überarbeitet werden So wird React 17 Event Handler anders behandeln als die vorherige Version und diese nicht mehr auf Dokumentenlevel zuweisen Stattdessen werden sie an den Root-DOM-Container gehängt, in den der React-Tree gerendert wird Warum diese Neuerung nötig ist und was das für bestehende React-Anwendungen bedeutet, kann dem Blogpost zum Release Candidate entnommen werden

The Microfrontend Revolution: Using Webpack 5 Module Federation with Angular

by Manfred Steyer

React Workshop: Single Page Applications Powered by React

by Sebastian Springer

Intensiv, nachhaltig & praxisbezogen: Alle Hintergründe zu Building-Blocks in Angular

mit Manfred Steyer Freiberufler

Als Online- oder Präsenztraining!

Das 360°-Intensivtraining mit Angular-Koryphäe Manfred Steyer
Präsentiert von Entwickler Akademie

Auch darüber hinaus bringt React einige Neuerungen unter der Haube mit Die neue Version wird mit nativen JavaScript Component Stacks arbeiten Das ist ebenfalls ein Breaking Change, da die bisherige Implementierung nicht mehr unterstützt wird Auch einige private Exports wurden entfernt, die eigentlich gar nicht öffentlich hätten verfügbar sein sollen Das React-Team geht darum davon aus, dass diese Neuerung kaum praktische Auswirkungen haben wird, trotzdem gilt sie als Breaking Change

React 17 steht derzeit als Release Candidate zum Download bereit Die Details zu den Änderungen an der kommenden Major-Version können dem Blogpost zum Release Candidate entnommen werden Ein finales Release-Datum steht noch nicht fest, das neue Upgrade-Verhalten kann aber bereits an einem Demo-Repository getestet werden

Der Beitrag React 17: Release Candidate führt graduelle Upgrades ein ist auf entwicklerde erschienen


Azure DevOps und WVD: Die Tools zur erfolgreichen Automation (10.08.2020 12:00:36)

Die Einführung von Windows Virtual Desktop WVD hat vielen IT-Profis vor allem eins deutlich gemacht: Wieder einmal verändern sich die Anforderungen an ihre Arbeit Es ist nicht mehr davon auszugehen, dass für die vielen verschiedenen Umgebungen direkt die passenden Oberflächen oder einheitliche Verwaltungstools des Herstellers bzw Vorgaben der Verwaltung mitgeliefert werden Wie gelingt es unter diesen Voraussetzungen so einfach und schnell wie möglich, ?Golden Images? aufzusetzen und unternehmensweit auszurollen?

Der Beitrag Azure DevOps und WVD: Die Tools zur erfolgreichen Automation ist auf entwicklerde erschienen


Angular Roadmap vorgestellt: Angular ohne Zone.js und NgModules? (10.08.2020 11:22:34)

Das Angular-Team gibt zum ersten Mal einen strukturierten Einblick in seine Pläne: Angular hat eine Roadmap bekommen! Einen Überblick gibt es sowohl über die Neuerungen, die bereits in Arbeit sind, als auch über Pläne für die Zukunft Dazu gehört beispielsweise, dass Zonejs und NgModules optional werden könnten

Angular hat eine Roadmap bekommen! Das neue Dokument zeigt, welche Features bereits in Arbeit sind und was darüber hinaus geplant wird Die Roadmap soll vierteljährlich aktualisiert werden und umfasst sowohl kleine Features, die mit einem Minor Release veröffentlicht werden, als auch große Pläne für folgende Major-Versionen

Angular Roadmap: Ivy und das Ende der View Engine

Natürlich gibt der Changelog auf GitHub bereits jetzt einen Überblick über die neusten Änderungen an Angular Oft fallen die einzelnen, dort nachlesbaren Neuerungen jedoch so klein aus, dass das große Ziel hinter einem Arbeitsschritt nicht leicht zu erkennen ist Mit der Roadmap soll nun die Zusammenarbeit mit der Community gestärkt und auch der Prozess der Weiterentwicklung von Angular verbessert werden Jules Kremer erklärt die Motivation für die Roadmap im Angular-Blog

Wie geht es aber nun weiter bei Angular? Geplant sind natürlich weiterhin die Abarbeitung von Bugs sowie Support für TypeScript 40, noch bevor die stabile Version davon erscheint Beides ist bereits in Arbeit Außerdem arbeitet das Angular-Team an der E2E-Testing-Strategie, die bisher zentral auf Protractor basiert Hier wird derzeit geprüft, welche neuern Lösungen und Best Practices für Angular geeignet sein könnten Auch an Ivy wird natürlich noch immer gearbeitet Bisher verwendet der Angular Language Service den neuen Compiler noch nicht, stattdessen wird für das Type Checking von Ivy-Anwendungen noch die View Engine genutzt Das soll sich ändern Der bisher verwendete Compiler, View Engine, soll langfristig komplett aus Angular entfernt werden, wie der Roadmap ebenfalls zu entnehmen ist Die Umstellung des Language Service und der Angular Libraries, ebenfalls derzeit in Arbeit, sind wichtige Schritte auf dem Weg dahin

Angular ohne NgModules und Zonejs?

Zu den weiteren Plänen für Angulars Zukunft gehört, dass ein Upgrade auf webpack 5 geplant ist, sowie der Abschied von TSLint und der Wechsel zu ESLint Aber auch für das Framework an sich sind große Neuerungen vorgesehen: NgModules und Zonejs sollen optional werden Beides werden bereits seit einer Weile in der Community diskutiert und werden von vielen Entwicklern als wünschenswert betrachtet Der Abschied von den NgModules soll den Einstieg in die Arbeit mit Angular erleichtern, und ohne Zonejs würde die Bundle-Größe geringer ausfallen Auch bedeutet ein Abschied von Zonejs, dass Angular nativ mit der async/await-Syntax arbeiten könnte, wie der Roadmap zu entnehmen ist Beide Neuerungen befinden sich noch im Bereich der geplanten Features, die noch nicht in Arbeit sind Wie genau eine Umsetzung aussehen könnte und wann damit zu rechnen ist, steht also noch nicht fest

Ebenfalls interessant könnte die Entwicklung von DevTools für das Performance-Profiling sein, die auch in der Roadmap angekündigt wird Weitere Informationen zu diesen und zahlreichen weiteren Neuerungen, an denen das Angular-Team entweder bereits arbeitet oder die für die Zukunft vorgesehen sind, können der Roadmap entnommen werden, die jetzt fester Teil des offiziellen Guides ist

Der Beitrag Angular Roadmap vorgestellt: Angular ohne Zonejs und NgModules? ist auf entwicklerde erschienen


PHP 7.4.9 erschienen: Neue Version mit Fokus auf Bugfixes und Ausblick auf PHP 8.0 (10.08.2020 11:19:59)

Die Version 80 ist bereits auf die Zielgerade eingebogen, da wurde von Seiten des Core-Teams ein neues Update zu PHP 74 bekannt gegeben Das Release enthält eine ganze Reihe von Bugfixes, die ein Upgrade für Nutzer von PHP 74 sinnvoll machen

PHP 749 wurde veröffentlicht Die neue Version der Programmiersprache beschränkt sich auf die Behebung einer ganzen Reihe von Bugs ? wohl auch vor dem Hintergrund des nahenden Releases von PHP 80, wurde auf größere Änderungen und Neuerungen verzichtet Neben PHP Core gibt es daher gefixte Bugs für den apache2handler, COM, FTP und Mbstring

PHP 749: Die Neuerungen auf einen Blick

Auf Seiten des apache2handlers gab es in der Vergangenheit ungewöhnliche Resultate, wenn $_SERVER[‚REQUEST_TIME_FLOAT‘] in Kombination mit microtimeTRUE verwendet wurde Das Problem der nicht einheitlichen Aufrundung im Millisekundenbereich wurde nun gelöst Die Lösung wurde ebenfalls in den PHP 80 Branch aufgenommen

Ein weiteres Problem konnte im Bereich COM behoben werden Zunächst schlug die Authentifizierung bei der Initialisierung eines DCOM-Objektes auf einem Remote-Rechner fehl, obowhl der Event Log die vollständige Übermittlung der Domain-Parameter anzeigte Durch Änderungen von user_name_len konnte dem Bug nun auf die Schliche gekommen werden und das Problem letztendlich gelöst werden Das Problem: Ein -1 als zweiter Parameter veränderte den Usernamen, sodass eine Authentifizierung nicht mehr möglich war

Auf Seiten von PHP Core gabe es eine größere Anzahl an Bugfixes, etwa dass serialize– und unserialize-Methoden nicht statisch aufgerufen werden konnten In der Version 74 änderte sich das Verhalten der is_callable-Funktion, wie im entsprechenden Request zu sehen ist Als Grund wurde nun auto-close ausgemacht und das Problem behoben

Weitere Bugfixes gab es für die Bereiche Fileinfo, FTP, Mbstring, Phar, Reflection und Standard, die im Changelog einsehbar sind

Passwords are so 1990

by Sam Bellen Auth0

Code Review? Upgrade? Refactoring? Let Your CI Help And Work For You

by Tomas Votruba Rector

Domain-Driven PHP

by Henning Schwentner WPS – Workplace Solutions

Architektur mit JavaScript

mit Golo Roden the native web

WebComponents: Native Komponenten fürs Web ? ohne und mit Frameworks

mit Manuel Rauber Thinktecture AG

Währenddessen tat sich auch im Bereich PHP 80 einiges So wurde zum einen von Seiten des Entwickler-Teams die neue Version 800 Beta 1 veröffentlicht, welche zu Testzwecken nun bereits heruntergeladen und ausprobiert werden kann Von einem Einsatz in der Produktion wird allerdings noch abgeraten Die Version Beta 2 ist für den 20 August angekündigt Zum anderen stehen die in PHP 80 aufgenommen Features nun fest und wurden durch den Feature Freeze bestätigt Als größte Neuerung ist hier der JIT-Compiler zu nennen, der Code direkt über die CPU und nicht mehr länger über die Zend VM umwandelt Vorteile sollen sich dabei vor allem in der schnelleren Ausführung von PHP zeigen

Aber auch der mit der neuen Version enthaltene JSON-Support kann als Meilenstein angesehen werden, der einstimmig vom Core-Team angenommen wurde

Der Beitrag PHP 749 erschienen: Neue Version mit Fokus auf Bugfixes und Ausblick auf PHP 80 ist auf entwicklerde erschienen


Open Service Mesh: Microsoft plant neues Service Mesh für Kubernetes (10.08.2020 11:02:19)

Microsoft bringt ein neues Service-Mesh-Projekt an den Start Vermutlich im Gegenzug zu Googles Ankündigung, Istio an die Open Source Commons Foundation zu spenden, soll das geplante Open Service Mesh OSM in die CNCF übergehen

Michelle Noorali, Software Engineer bei Microsoft, hat ein neues Open-Source-Projekt, angekündigt: Open Service Mesh soll an die Cloud Native Computing Foundation CNCF gespendet werden Microsoft scheint damit auf den Umgang von Google mit dem Service Mesh Istio zu reagieren Dieses sollte ursprünglich in die Cloud Native Computing Foundation übergehen, landete dann aber bei der neu gegründeten Foundation „Open Usage Commons“

Open Service Mesh

Gabe Monroy, Director of Project Management bei Microsoft, bestätigt in einem Interview mit The Register, dass sich das Projekt bereits im Übergabeverfahren an die CNCF befindet Laut Monroy wird OSM ein leichtgewichtiges, erweiterbares Service Mesh für Kubernetes werden Es soll eine Lücke schließen, die sich laut Monroy zwischen dem komplexen und mächtigen Istio und dem simplen, aber Performance-starken Linkerd aufgetan hat Um diesen Raum zu füllen, soll OSM auf das Service Mesh Interface SMI von Linkerd und den Envoy von Istio zurückgreifen

Gleichzeitig soll das neue Projekt ein flexibles Design erhalten, das auf Wunsch von einfacheren auf komplexere Szenarios umgestellt werden kann Laut Monroy reagiert Microsoft damit auf das Feedback seiner Kunden, ein weniger komplexes Istio anzubieten

Eine konkrete Roadmap zur Veröffentlichung von OSM gibt es noch nicht Im Moment befindet sich das Service Mesh in Version 020 auf GitHub

Der Beitrag Open Service Mesh: Microsoft plant neues Service Mesh für Kubernetes ist auf entwicklerde erschienen


TypeScript, Alibaba Cloud und MS Office mit Apache POI (10.08.2020 10:58:29)

Diese Woche wird uns die aktuelle Hitzewelle voll im Griff haben Doch bei uns ging es schon in der vergangenen Woche heiß her, zum Beispiel mit der Veröffentlichung des Release Candidate von TypeScript 40 Ebenfalls für Spannung sorgt unser Artikel mit einer Beschreibung über die vielfältigen Möglichkeiten von Alibaba Cloud, auftrebender Konkurrent zu den "Big 3" von Amazon, Microsoft und Google

Auch diesen Montag sehen wir uns wieder unsere meistgelesenen Artikel der letzten 7 Tage an Thema Nummer 1 aus der vergangenen Woche ist die Veröffentlichung des Release Candidates von TypeScript 40 Daneben haben wir uns über Alternativen zu Java informiert und vor welchen Herausforderungen Java im Moment eigentlich steht Ebenfalls Beachtung erhielt der Artikel über die Erzeugung von MS-Office-Dokumente mit Apache POI Wer bei dem Wetter noch nicht genug Urlaubsfeeling hat, kann mit unserer DevOps-Story noch einmal auf Reise gehen Im Folgenden haben wir die meist gelesenen Artikel der letzten Woche noch einmal zusammengefasst, viel Spaß beim Lesen!

TypeScript 40: Release Candidate veröffentlicht

TypeScript 4 ist fast fertig: Die neue Major-Version steht als Release Candidate zum Download bereit Neuerungen gibt es für die Arbeit mit Tuples Außerdem können JSX Factories mit dem neuen Release individualisiert werden Insgesamt müssen sich Entwickler aber keine Sorgen machen: 40 ist kein klassisches Major Release und macht einfach nur da weiter, wo 39 aufgehört hat

Microsoft-Office-Dokumente mit Apache POI erzeugen und einlesen

Allen Alternativen zum Trotz werden in der großen und weiten Unternehmenswelt weiterhin Daten, Dokumente und Dateien mit Microsoft Office erstellt, gespeichert, bearbeitet und ausgetauscht Wenn Ihnen dieser einführende Satz bekannt vorkommt, erinnern Sie sich möglicherweise an die Einleitung eines schon etwas länger zurückliegenden Artikels von mir im Java Magazin [1] Dieser Artikel behandelte Apache POI und Microsoft Excel Statt um Worksheets, Zellen, Zeilen oder Charts geht es nun aber um das Erstellen und Einlesen von MS-Word-Dokumenten

Schicksalsfrage: Muss es immer Java sein?

Als Programmierer versuchen wir Software zu schreiben, um unsere spezifischen Probleme zu lösen Wo einst maschinennahe Programmiersprachen wie C++ dominierten, erhoben sich Java und dessen Sprachdesign zu einer echten Alternative Mit der Zeit haben sich jedoch Umwelt und Erfahrung verändert Neue Sprachen, wie z B Kotlin, haben sich dank Google und JetBrains in der breiten Masse etabliert Doch vor welchen Problemen steht Java heute und wie kann Kotlin überzeugen?

PouchContainer & Dragonfly: Was die Alibaba Cloud zu bieten hat

Die ?Big 3? im Cloud-Umfeld sind aktuell AWS, Microsoft Azure und die Google Cloud Auch was Container-Infrastrukturen und deren Orchestrierung angeht, sind diese drei die ersten Ansprechpartner In diesem Artikel erläutert Oliver Arafat, Senior Cloud Solutions Architect bei Alibaba Cloud, anhand von Beispielen, warum sich in Punkto Containerorchestrierung ein Blick nach China lohnt, wo die hierzulande eher unbekannten PouchContainer oder Dragonfly erfolgreich im Einsatz sind Er erklärt zudem, auf welche DevOps-Technologien er aktuell setzt und welche Rolle diese bei Alibaba Cloud spielen

DevOps Stories: Wenn einer eine DevOps-Reise tut?

In der Stadt, in der Lukas arbeitet, gibt es seit Kurzem ein DevOps-Meetup Lukas ist der Gruppe beigetreten, weil ihn das Themengebiet grundsätzlich interessiert Der erste Termin hat kein konkretes Thema, sondern soll dem Erfahrungsaustausch und der Positionsbestimmung dienen Carlos, der Organisator des Meetups, begrüßt die Teilnehmer und spricht einige einleitende Worte

Der Beitrag TypeScript, Alibaba Cloud und MS Office mit Apache POI ist auf entwicklerde erschienen


Diese Seite wurde in 0.168389 Sekunden geladen