Sie sind hier : sebastian1012.bplaced.net/ homepage-neu / kreuz-und-quer / tutorials-info-neuigkeiten-css / einige-links.php

Einige Links

Heute bin ich auf eine interessante Webseite des O’Reilly-Verlags gestoßen, die sich mit Website Performance befasst. Der Verlag hat ja auch schon einige Bücher zum Thema herausgebracht. In diesem Beitrag möchte ich euch kurz einige Quellen nennen, die lesenswert sind.

Die Webseite, die ich gefunden habe, nennt sich treffend Website Optimization.
Zuerst ein Beitrag zu CSS Sprites, mit denen ich mich ja auch schon beschäftigt habe.
Außerdem ein weiterer Weg mehrere CSS-Dateien automatisch zusammen zu fassen, obwohl ich da eigentlich die Variante von Matthias besser finde (wenn man sie auf CSS überträgt).
Eine Zusamenfassung der Methoden bietet auch yensdesign.
Für die absoluten Optimierer gibt es einen Beitrag zur Verringerung des HTML-Codes, doch ich mahne zur Vorsicht. Wer das liest, sollte auch andere Quellen zu Rate ziehen, bevor er / sie die Änderungen durchführt, denn Tipps wie „Get rid of unnecessary closing tags </LI>, even </BODY>“ widersprechen natürlich jeglicher Validität. Manchmal wünsche ich mir schon, dass XHTML von den Browsern mit einem strengen XML-Parser verarbeitet würden, der einfach einen Fehler wirft, wenn die struktur kein XML ist … naja, nichtsdestotrotz sind in dem beitrag einige nützliche Ideen.

Oder hier noch was schönes zum Thema Parallelisierung / Verringerung von HTTP-Requests. Das hatte ich zwar auch schon beschrieben, aber ich freue mich immer wieder etwas über Performance-Themen zu lesen. Davon gibts leider viel zu wenig im Web, finde ich. Also wenn ihr da noch interessante Quellen kennt, würde ich mich über Kommentare freuen.

PS: Will keinen neuen Beitrag für aufmachen, aber habe hier noch 2 schöne Dinge zum Lesen:
1. Wie man einen Serverumzug mit möglichst wenig Problemen übersteht.
2. Und hier noch nen Screencast von Brenelz Web Solutions zum Thema transparente PNG-8-Bilder. PNG-8 ist wesentlich kleiner als PNG-24 und untersützt auch Transparenz und damit sind auch keine CSS- oder JS-Hacks nötig, um die Transparenz im IE6 anzuzeigen.