Sie sind hier : sebastian1012.bplaced.net/ homepage-neu / kreuz-und-quer / tutorials-info-neuigkeiten-php / gesucht-gefunden.php

Gesucht – Gefunden

PHP erfreut sich immer größerer Beliebtheit, da es relativ einfach zu erlernen ist und einen unschlagbaren Funktionsumfang bietet. Man muss sich aber fragen, ob eine so umfangreiche Sprache überhaupt noch performant sein kann, zumal die Anforderungen an heutige Projekte stetig größer werden.

An die Performance von Binarys, die als (Fast-) CGI laufen wird PHP wohl nie heran kommen. Auch wird PHP C# hinter ASP wohl immer nachstehen und trotzdem zählt PHP zu einer meiner Lieblingssprachen und treibe darin die Optimierung sehr hoch.
Der Ein oder Andere merkt sicher schon, dass der Post nicht in den normalen Schreibfluss passt, was er auch nicht soll. Mein Name ist Robert und ich habe mich als Mitschreiber beworben. Ob ich befähigt bin über das Thema zu schreiben soll jeder selbst feststellen und beurteilen 😉

Ich hatte bis vor ein paar Monaten einen Webmaster und SEO-Blog, der relativ groß geworden ist. Allerdings kam dann mein derzeitiges Projekt dazwischen, wo das Bloggen nachstehen musste und die Leserschaft nach und nach abnahm. Irgendwie bin ich auch froh, dass ich nicht mehr über SEO blogge, da größtenteils immer wieder schon von anderen gebloggte Themen aufgegriffen wurde.

Ein Thema von dem ich mehr Ahnung habe kann ich neben dem normalen Entwicklungsverlauf einfach herunter schreiben. In meinem alten Blog musste ich pro Artikel erst 30-60min einplanen um eine intensive Recherche durchführen zu können, damit ich meiner Leserschaft nicht Quatsch erzähle.

Ich hoffe, dass ich schnell mit WordPress zurecht komme. Eigentlich hatte ich bislang eine natürliche Abneigung gegen das „Ding“, da es ein Wiederspruch zu Performance ist. Ich habe ein hoch skalierbares Framework entwickelt, worauf ich damals meinen Blog selbst entwickelt habe. Das Framework kommt auch bei meinem derzeitigen Projekt joinR zum Einsatz, was mich darin bestätigt, dass das Framework recht gut geworden ist.

Okay, das soll erst einmal als Einstieg genügen.