1 .Leon Sans: Diese Schriftart könnt ihr mit Code anpassen ( 17.09.2019 08:40:42 )

Netzfund: Leon Sans ist eine code-generierte Schriftart, die ihr mit ein paar Coding-Skills beliebig animieren und bearbeiten könnt.

Jongmin Kim entwickelte die code-generierte Schrift zur Feier der Geburt seines Sohnes Leon. Die serifenlose Schrift sieht hübsch aus und lässt sich on-the-fly customizen. Mit Code könnt ihr den Schriftschnitt dynamisch verändern und Animationen, Effekte und Formen hinzufügen. Für die Drawing Points der einzelnen Buchstaben gibt es Koordinaten, anhand derer ihr eigene Formen, Effekte oder ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

2 .HTML-Head: Google ignoriert verschiedene Meta-Tags künftig ( 12.09.2019 12:27:24 )

Nach der Einführung der neuen Link-Attribute ?sponsored? und ?ugc? stellt Google auch die Behandlung von Meta-Tags im Head-Bereich einer Website um.

Wie wir hier bei t3n vor ein paar Tagen berichtet haben, will Google das Link-Attribut Nofollow (rel=?nofollow?) zwecks Konkretisierung teils durch die neuen Attribute Sponsored und Ugc ersetzen. Im Rahmen der Vorstellung der neuen Attribute stellte der Suchmaschinenriese klar, dass das Setzen von Nofollow künftig nicht mehr als Anweisung an den Crawler verstanden würde, sondern nur noch als ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

3 .Das sind die 10 beliebtesten Programmiersprachen ? laut IEEE-Language-Ranking ( 11.09.2019 21:28:44 )

Zum dritten Mal in Folge ist Python im Ranking der beliebtesten Programmiersprachen ganz vorn. Im jährlich erstellten IEEE-Language-Ranking erreicht die Sprache eine Wertung von 100 Prozent.

Zum sechsten Mal hat das Fachmagazin ?Spectrum? des Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) sein Ranking der beliebtesten Programmiersprachen der Welt veröffentlicht. Zum dritten Mal in Folge liegt Python in dem jährlich erstellten IEEE-Language-Ranking ganz vorn, wie heise.de berichtet. Demnach begründen die Macher die Beliebtheit von Python mit der Vielfalt an verfügbaren ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

4 .So gehen Googles Entwickler bei Code-Reviews vor ( 10.09.2019 08:49:25 )

Bei Google ? und in den meisten anderen Tech-Unternehmen auch ? ist es Best Practice, dass vor dem Merge in den Master-Branch eine Code-Review gemacht wird ? und wir können uns einiges von den Prinzipien des Tech-Giganten abgucken.

Eine Code-Review nennt man den Prozess der Abnahme eures Codes durch eine geeignete dritte Person. Klassischerweise geschieht das, nachdem ihr fertig mit dem Bauen eines Features seid und alle Tests erfolgreich waren. Gemacht wird eine Code-Review, um die Qualität der Codebase sicherzustellen. Entwickler neigen, wie Angehörige vieler anderer Berufszweige auch, oft zu einer Art Betriebsblindheit. ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

5 .Vorhang auf für ?New Volkswagen?: VW zeigt neues Logo und Markenauftritt ( 09.09.2019 20:46:42 )

Volkswagen hat heute im Rahmen eines Events auf dem IAA-Gelände, das weltweit via Livestream zu sehen war, die lang erwartete neue Markenbildsprache des Konzerns enthüllt. Künftig heißt es ?New Volkswagen?.

Schon vor einigen Wochen hatte VW angekündigt, das neue Erscheinungsbild werde nicht nur ?mutiger und farbenfroher?, sondern vor allem vom Logo bis zu den Bildwelten komplett digital ausgerichtet sein. Das Versprechen lautete, dass die ?Markenbildsprache sich stark von dem unterscheiden wird, wie sich Volkswagen bislang präsentiert hat.? Dieser Ankündigung hat VW nun Taten folgen lassen. Back to...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

6 .Python 2: Nächstes Jahr ist endgültig Schluss ( 09.09.2019 14:48:44 )

Python 2 kam 2000 auf den Markt. Seit 2006 gibt es Python 3 ? viele Nutzer verweigerten sich damals dem Upgrade. Beide Versionen existieren seitdem nebeneinander. Damit ist ? nach 14 Jahren friedlicher Co-Existenz ? jetzt Schluss.

Das Core-Team um Python hat den endgültigen Cut des Supports von Python 2 für den 1. Januar 2020 angekündigt. Das heißt für euch: keine Security-Fixes, kein Support, keine Verbesserungen mehr. Wer noch nicht gewechselt hat, der sollte das jetzt tun. Diesmal wirklich Als Grund nennt das Team die Notwendigkeit der Fokussierung auf die Verbesserung von Python 3. Maintenance und Support für zwei ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

7 .Warum Ruby on Rails 6.0 auch heute noch relevant ist ( 09.09.2019 10:39:38 )

Ruby on Rails (RoR) galt einst als der PHP-Killer, der das Web 2.0 in eine aufgeräumte Code-Zukunft führen sollte. Trotz sinkendem Interesse setzen immer noch viele Unternehmen Rails ein. Warum ist das so und was macht Ruby on Rails in der Version 6.0 besser?

Als Ruby on Rails einige Jahre nach dem Platzen der Dot-Com-Blase das Licht der Welt erblickte, avancierte das Web-Framework recht schnell zur Lösung aller Probleme, die PHP über die Jahre angehäuft hatte. Ruby on Rails war von Anfang an objektorientiert ausgerichtet, nutzte das Model View Controller-Pattern (MVC), um Struktur, Daten und Anzeige sauber zu trennen, und machte es möglich, das ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

8 .Flexibler als gedacht: Was du mit CSS inzwischen umsetzen kannst ( 08.09.2019 11:02:06 )

CSS hat sich längst zu einem mächtigen Werkzeug gemausert. Doch das scheint noch nicht bei jedem Webdesigner angekommen zu sein. Ein Blick auf neue Entwicklungen und einige Tricks.

Es stimmt ja, dass Frontend-Designer früher nicht viel zu ­lachen hatten. Um die Jahrtausendwende mussten sie zum Beispiel Frames einsetzen, um eine Fußzeile oder Seitenleiste zu ­posi­tionieren. Ab 2003 setzten sich schließlich CSS-basierte Layouts durch, die zunächst einiges vereinfachten. Entwickler arbeiteten mit der CSS-Eigenschaft position, um die einzelnen Elemente zu platzieren, mit ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

9 .Python: Wie aus einem Nerd-Projekt eine der beliebtesten Programmiersprachen der jüngsten Zeit wurde ( 08.09.2019 08:04:36 )

Die Neunziger sind zurück. Und das nicht nur in den Kleiderschränken von Teenagern. Python, die Programmiersprache, die in den 1990er Jahren ihre erste Hochphase hatte, hat mit dem Aufkommen neuer Anwendungsbereiche seit einiger Zeit ein Comeback ? und eine faszinierende Entstehungsgeschichte.

Auf eine gewisse Art ist der Aufstieg der Programmiersprache genauso surreal und überraschend wie die Sketche der britischen Comedy-Truppe, nach der sie benannt wurde. Heute wird Python von Amateuren und professionellen Entwicklern gleichermaßen genutzt, bei nicht abreißender Beliebtheit unter Web-Entwicklern, Systemadministratoren und Data-Scientists. Anfang des Jahres wurde das erste Bild ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

10 .Sechs Gründe, warum ihr spätestens 2020 Python lernen solltet ( 05.09.2019 15:00:30 )

Python ist zwar schon um die 30 Jahre alt, belegt aber seit einiger Zeit wieder Plätze in den höheren Rängen der Listen der beliebtesten Programmiersprachen auf Stackoverflow und GitHub. Und das mit gutem Grund.

Die Programmiersprache, die gemeinhin mit der 🐍 assoziiert wird, ist trotz ihres Alters populär wie nie. Für alle, die trotzdem noch nicht überzeugt sind, ist dieser Text. Automatisiert triviale Aufgaben Mit dem Aufkommen neuer Anwendungsfelder wie Data Science und Machine Learning ist Python wieder im Kommen. Schon während der ersten Hochphase in den Neunzigern war das Schreiben von ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

11 .Anzeige | ALL ABOUT VOICE in München ? alles rund um Amazon Alexa, Google Assistant und Co. ( 04.09.2019 17:15:04 )

Digitale Sprachassistenten sind längst kein Hype mehr. Am 11. Oktober findet die zweite Ausgabe von Europas größter Voice-Konferenz in München statt.

(Grafik: ALL ABOUT VOICE) Voice-Technologie wird in Zukunft jede Branche betreffen und Sprachsteuerung wird maßgeblichen Einfluss auf die Art und Weise haben, wie wir mit Marken, Services und Produkten interagieren. Die ALL ABOUT VOICE Conference in Kooperation mit dem Mediennetzwerk in Bayern ist eine Plattform zum internationalen Austausch zum Thema Sprachassistenz. Die Konferenz bringt ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

12 .PHP-Framework Laravel: Das ist neu in Version 6 ( 04.09.2019 15:13:22 )

Version 6 des populären PHP-Frameworks ist seit Dienstag öffentlich verfügbar. Laravel 6 kommt erstmalig mit Semantic Versioning, unterstützt die serverlose Deployment-Plattform Laravel Vapor und bringt weitere Verbesserungen.

Laravel gibt es seit 2011. Seitdem hat sich bei dem PHP-Framework viel getan. Das sechste Release setzt erstmals auf Semantic Versioning. Der Standard stellt sicher, dass Versionsnummern Aufschluss über Änderungen von einer Version zur nächsten geben. Sind Packages und Versionen nicht nach dem Standard benannt, droht bei Systemen mit vielen Releases, Updates und Packages die Gefahr, dass ab einer...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

13 .App-Store-Optimierung: 3 Tricks für eine bessere Sichtbarkeit ( 03.09.2019 07:49:06 )

Deine neue App ist fertig? Super, dann schnell in den App-Stores hochladen und ab geht?s? Mit den Tipps unseres Gastautors wird dein Meisterwerk noch besser gefunden. Ein Beitrag für unseren Schwerpunkt Online-Marketing.

Apples App-Store und Googles Play-Store gleichen einem riesigen Dschungel mit etlichen Angeboten für alle Zielgruppen. Mit diesen drei Tipps kannst du deinen Auftritt auf den Plattformen optimieren und aus dem Dickicht der Apps herausstechen. 1. Nicht nur der Name zählt: Nutze alle verfügbaren Möglichkeiten! Willst du eine neue App auf den beiden größten Plattformen, dem Play-Store und Apples ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

14 .Design: So hätte das iPhone in den 80ern und 90ern ausgesehen ( 02.09.2019 19:45:29 )

Wie hätte das iPhone wohl ausgesehen, wäre es nicht 2007, sondern 1998 oder sogar 1984 erschienen. Dieser Designer hat einen Vorschlag.

Future Punk ist Design-Künstler mit einem Faible für Retro-Layouts. Er oder sie hat ein beachtliches Portfolio an Designs, die sich sehr an die aus den Achtzigern bekannte Miami-Vice-Optik anlehnen. Axel F. lässt grüßen. Das Snow-White-Macintosh-iPhone von 1984 Was wäre denn, wenn Apple das iPhone nicht erst in den Nullern, sondern entweder gleich in den Achtzigern oder direkt nach Jobs Rückkehr...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

15 .Anzeige | Kurzfristiger Hype oder Gamechanger? Das Spiel mit visuellen Trends ( 02.09.2019 10:30:44 )

Auf den bildgewaltigen Plattformen wie Instagram und Pinterest wimmelt es nur so vor Trends und Trendsettern. Aber wer oder was setzt visuelle Trends ? und wie können Unternehmen frühzeitig ihren Teil dazu beitragen?

Visuelle Trends kommen und gehen ? doch wie entstehen sie, und wie können Unternehmen ihren ganz eigenen Teil zum Trend beitragen? (Grafik: Myimagine/Adobe Stock 244207645) Das neue Feature deiner Lieblings-App wird gerade von allen genutzt und verbreitet? Ganz klar ein Trend. Mit dem E-Scooter durch Berlin? Total trendy. Und was ist mit der gesteigerten Sensibilität für Diversität in Unternehme...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

16 .Name gehört sich nicht: Entwickler forkt GIMP zu Glimpse ( 30.08.2019 21:11:49 )

Nach 24 Jahren GIMP forkt ein Entwicklerteam um Oracle-Mitarbeiter Barry Moss das Projekt, um es unter dem Namen Glimpse fortzuentwickeln. Der alte Name ist ihnen zu unangenehm.

Das Open-Source-Projekt GIMP ist eines der Urgesteine in der Entwicklung freier Software. Das kostenlose Bildbearbeitungsprogramm kann es in den meisten Bereichen mit professioneller Software wie Adobes Photoshop aufnehmen. Zudem steht es nicht nur unter Windows und MacOS, sondern auch unter Linux zur Verfügung, was es zum einzigen professionellen Fotobearbeiter unter dem freien Betriebssystem ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

17 .Express-Alternative Feathers: Das macht das Node.js-Framework anders ( 30.08.2019 16:23:12 )

Ihr braucht nicht noch ein JavaScript-Framework? Doch! Feathers ist Open Source und ein bisschen anders als die anderen. Seit dieser Woche ist Version 4 öffentlich verfügbar ? ein Anlass, sich den Underdog mit den Vogelarten im Versionsnamen genauer anzuschauen.

FeathersJS ist ein client-seitiges Node.JS-Framework, mit dem ihr Real-Time-Anwendungen und REST-API in Node.JS, React.JS und eurem Browser erstellen könnt. Das Framework basiert auf einer Kombination von Design-Patterns und Tools. Viele Lower-Level-Node.JS-Frameworks wie Express, Koa, Fastify und Hapi eignen sich zwar für fast alles ? sofern man Lust hat, auch fast alles selber zu orchestrieren ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

18 .Zattoo veröffentlicht progressive Web-App mit neuen Funktionen ( 28.08.2019 22:27:06 )

Zattoo hat eine progressive Web-App veröffentlicht, die den bisherigen Web-Player ablöst. Die nativen Apps für Smartphones und Tablets sind weiterhin nutzbar.

Der Live-TV Streaming-Anbieter Zattoo hat seinen Web-Player in den Ruhestand geschickt und eine progressive Web-App veröffentlicht. Sie soll besser performen als der bislang eingesetzte Web-Player, neue Features bieten und in allen gängigen Browsern und Plattformen laufen. Das geht aus einem Blogartikel des Anbieters hervor. Diese Änderungen bringt die progressive Web-App von Zattoo Der größte ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

19 .WANTED: Frontend-Developer/in (m/w/d) ( 28.08.2019 11:23:33 )

Du arbeitest gerne mit neuen Technologien und hast Lust, (nicht nur) den technischen Stack von t3n.de mitzugestalten? Dann haben wir die passende Stelle für dich! Wir bei t3n suchen ab sofort eine/n Frontend-Developer/in (m/w/d) mit Fokus auf React und Next.js.

Das Arbeiten mit JS-Frameworks wie React macht dir Spaß und durch komplexe Anforderungen lässt du dich nicht aus der Ruhe bringen? Dann komm zu t3n ? unser Entwicklerteam sucht Unterstützung! Dein Job Beim morgendlichen Kaffee sprichst du mit deinen Kollegen aus der Technik deine Aufgaben ab und entscheidest, worauf du dich als erstes stürzt. Um t3n.de stetig weiterzuentwickeln, konzipierst und...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

20 .Native-File -System-API: Dateisystemzugriff für Web-Apps kommt ( 27.08.2019 14:55:43 )

Ab Chrome 77 lässt sich in Googles Browser der Zugriff auf das Dateisystem aktivieren. Das eröffnet Entwicklern ganz neue Möglichkeiten.

Der nicht vorhandene Zugriff auf das Dateisystem des Nutzer-Geräts ist einer der größten Hemmschuhe für den Erfolg progressiver Web-Apps. Zumindest Chrome wird diesen Zugriff bald bieten. Ab Chrome 77, das sich bereits in der Beta-Phase befindet, über den Canary-Strang also zum Testen bereit steht, kann die Native-File-System-API manuell aktiviert werden. Ab Chrome 78 können Entwickler das ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de
Diese Seite wurde in 0.09792 Sekunden geladen