1 .WTF, JavaScript?: ?NaN is not a NaN? und andere Kuriositäten ( 04.04.2020 07:30:22 )

Wieso ist der Output von [] == ![] // true? Warum bewirkt eine bestimmte Kombination von Klammern, eckigen Klammern, Ausrufezeichen und Pluszeichen den Output 'fail' ? Was hat es mit dem baNaNa-Joke auf sich? Um solche und andere spannende, witzige und merkwürdige Fälle geht es in diesem unterhaltsamen Fundstück. 

JavaScript ist eine der populärsten Programmiersprachen überhaupt. Die Syntax ist ? verglichen mit Sprachen wie Java oder C ? relativ simpel. Das JavaScript- Ökosystem sowie die Community wachsen kontinuierlich. Es gibt eine Fülle an Frameworks und Tools, und die Nachfrage nach JavaScript-Entwicklern ist hoch. Programmiersprache mit Tücken Bei allen Vorzügen hat die Programmiersprache aber auch ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

2 .Auftrag weg wegen Corona? Affinity-Hersteller will Kreativen in der Krise helfen ( 03.04.2020 20:11:46 )

Serif, Entwickler von Affinity Photo, Designer und Publisher, will über 100 Tage 100 Auftragsarbeiten einkaufen, um seinen kreativen Kunden über die Coronakrise hinwegzuhelfen.

Mit 150.000 US-Dollar dotiert ist das Hilfsprojekt ?100 Tage, 100 Auftragsarbeiten? des britischen Softwarehauses Serif. Damit will Serif über 100 Tage jeden Tag eine Auftragsarbeit für 1.500 Dollar das Stück kaufen. Die Voraussetzung ist, dass die Arbeit mit einem Programm der Affinity-Reihe erstellt wurde. Das Budget entspricht laut Hersteller dem üblichen Jahresbudget Serifs für ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

3 .TypeScript 3.9 als Beta verfügbar ( 03.04.2020 11:29:43 )

Bei TypeScript 3.9 liegt der Fokus klar auf Performanz und Stabilität. Unter den Neuerungen und Bug-Fixes sind neue Kommentarfeatures und verbessertes Promise-Handling; eines der angekündigten Features hat es allerdings nicht zur Veröffentlichung in Version 3.9 geschafft.

TypeScript basiert auf Vorschlägen zum ES6-Standard. Viele Konzepte der Sprache wie Klassen, Vererbung oder Module sind daher deckungsgleich mit ES6. Syntax und Semantik der Sprache sind stark an JavaScript angelehnt. Die Lernkurve ist für Entwickler, die von JavaScript zu TypeScript wechseln, relativ moderat. Wer mit TypeScript arbeitet, kann dabei bereits existenten JavaScript-Code und die ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

4 .Content-Marketing-Stunt: IT-Recruiting-Startup Honeypot avanciert zum ?Netflix für Entwickler? ( 03.04.2020 07:27:07 )

Die Dokumentarfilme aus der Filmschmiede des Reverse-Recruiting-Startups Honeypot heben sich deutlich von Programmiertutorials und Konferenz-Talks zu Software-Themen ab. Emma Tracey und Josiah McGarvie drehen Filme über Software, die die Geschichten hinter den Technologien porträtieren. 

Honeypot ist eigentlich eine Jobplattform, die auf Reverse Recruiting zwischen IT-Talenten und Tech-Unternehmen setzt. Und macht unter Entwicklern mittlerweile auch mit Dokumentarfilmen von sich reden. Seit 2018 hebt das 2015 gegründete Startup den Begriff Storytelling mit dem regelmäßigen Launch hochklassiger Dokumentationen über die Entstehung und die Gesichter hinter bekannten ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

5 .Konkurrenz zu Visual Studio Code: Eclipse Theia 1.0 ist da ( 01.04.2020 19:30:53 )

Mit Eclipse Theia steht jetzt eine Open-Source-Alternative zu Microsofts freiem Editor Visual Studio Code bereit, die sogar die Erweiterungen des Konkurrenten nutzen kann.

Die Version 1.0 der freien Entwicklungsumgebung Eclipse Theia ist offiziell gestartet. Wie Microsofts populärer Editor Visual Studio Code basiert Theia auf dem Microsoft-Projekt Monaco Editor. Der Monaco Editor wird unter MIT-Lizenz entwickelt und unterstützt EdgeHTML, Chromium Edge, Chrome, Firefox, Safari und Opera. Durch den zu VS Code identischen Unterbau kann Theia auf die über 16.000 ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

6 .Anzeige | Was passiert, wenn künstliche Intelligenz auf Urban Art trifft? ( 31.03.2020 20:00:38 )

Das Urban Art-Projekt <MEISTERSTÜCKE> wagt die erste auf KI basierende Street-Art-Ausstellung der Welt. Es ist ein Schritt in die Kunst der Zukunft ? eine Kunst im Zusammenspiel zwischen Mensch und Maschine, initiiert von Jägermeister.

Künstliche Intelligenz hält Einzug in die Kunst. Das Projekt <MEISTERSTÜCKE> zeigt Ergebnisse des Zusammenspiels zwischen Mensch und Maschine. (Bild: la red) Fantasieren, experimentieren, Ideen miteinander verknüpfen ? all das hat sich der Mensch bis vor Kurzem nur selbst zugetraut. Lange galt Kreativität als die letzte Hochburg menschlicher Intelligenz, während in so gut wie jedem anderen...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

7 .UN bittet Designer um Mithilfe bei der Entwicklung von Corona-Assets ( 31.03.2020 17:46:12 )

Zum ersten Mal überhaupt bitten die Vereinten Nationen die internationale Design-Community um Hilfe. Dabei geht es um Kommunikationsdesign in Coronazeiten.

Die Vereinten Nationen (UN) sehen in der Coronakrise nicht nur ein inhaltliches Problem. Vielmehr betrachten sie die Information der Bevölkerung zu allen relevanten Themenkomplexen rund um die Coronapandemie als ein Kommunikationsproblem. So wissen die Experten zwar, was sie sagen wollen, aber das Wie ist optimierungsbedürftig. Deshalb haben die UN in bislang nie dagewesener Weise um die Hilfe ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

8 .GitLab gibt 18 bisher kostenpflichtige Features frei ( 31.03.2020 13:29:58 )

GitLab verstärkt den Funktionsumfang der kostenlosen Core-Version mit 18 Features, die bislang zahlenden Kunden vorbehalten waren. Die Community ist zur Mithilfe aufgerufen.

GitLab-Gründer und Chef Sid Sijbrandij hat sich intensiv mit dem Feature-Set der verschiedenen Versionen seiner Versionsverwaltungs-Software beschäftigt. Dabei ist er zu der Überzeugung gelangt, dass die Zuordnung von Funktionen zu den diversen buchbaren Paketen verändert werden muss. 18 bislang kostenpflichtige Funktionen aus allen Bereichen des Devops-Lifecycle will Sijbrandij deshalb in die ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

9 .4 App-Design-Trends für mehr Kreativität und Optimismus ( 31.03.2020 09:15:34 )

Die immer bessere Technik der kleinen Smartphone-Displays inspiriert Designer zu kreativen Höhenflügen, durch die App-Betreiber sich abgrenzen und Kunden auf ihre Produkte aufmerksam machen können.

Apps bestimmen unser Leben: Wir kaufen darüber ein, erledigen unsere Bankgeschäfte, spielen, arbeiten, erlernen neue Fähigkeiten, trainieren und lassen uns sogar bei der Entspannung von ihnen unterstützen. Allein in den letzten zwölf Monaten wurden weltweit über 204 Milliarden von den hilfreichen Anwendungen heruntergeladen. Das stellt hinsichtlich des Designs nicht nur die Tech-Branche vor ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

10 .Apple kündigt Windows-Support ab Swift 5.3 an ( 30.03.2020 16:32:38 )

Die ursprünglich für die Apple-Programmierung erdachte Sprache Swift wird in ihrer Version 5.3 erstmals Windows sowie zusätzliche Linux-Derivate unterstützen.

Seit Dezember 2015, also seit Apples Programmiersprache Swift unter Open-Source-Lizenz steht, haben sich diverse Projekte gebildet, die Swift für dies und jenes, sogar für das Machine Learning mit Tensorflow zugänglich machen wollen. Swift ? immer noch am besten in der Apple-Welt Dabei hatte sich die Sprache nach ihrer Markteinführung im September 2014 zunächst insbesondere für die Entwicklung ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

11 .#wirvsvirus: So lief der Digital-Wettbewerb gegen die Coronakrise ( 30.03.2020 14:03:10 )

Mit 40.000 Teilnehmenden fand am Wochenende vom 20. bis 22. März der weltweit größte Hackathon statt. Eingeladen hatte die Bundesregierung, gesucht wurden innovative Lösungen zur Bewältigung der Coronakrise.

Wer die Welt verändern will, muss Geduld haben. So heißt es für Annika Eidner am Freitagabend, dem ersten Tag des #wirvsvirus-Hackathon der Bundesregierung, erstmal Warten. Slack, die Chat-Software, über die die Teilnehmenden des virtuellen Ideenwettbewerbs kommunizieren sollten, ist für ein paar Stunden zusammengebrochen. Grund: Mit 21.000 Personen aus Deutschland und der ganzen Welt ist ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

12 .Krisenmodus: Darum sollten Websites mit wichtigen Informationen statisch sein ( 29.03.2020 14:13:19 )

Wichtige Informationen sollten in Krisenzeiten unkaputtbar zugänglich sein. Dabei ist weniger Technik tendenziell besser als mehr. Statische Websites dürfen sogar als optimal gelten.

In der Coronakrise wird leicht und schnell zugängliche Online-Information immer wichtiger. Wenn aber sehr viele Nutzer gleichzeitig auf derlei Ressourcen zugreifen wollen, kann es zu Ausfällen und anderen technischen Störungen kommen. Das sind die technologischen Flaschenhälse bei der Seitenauslieferung Selbst leistungsstarke CMS (Content-Management-System) kommen an ihre Grenzen, wenn sie ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

13 .Unter dem Deckmantel des Guten: Apples neuer Safari-Browser behindert die Entwicklung von progressiven Web-Apps ( 28.03.2020 13:00:43 )

Es klingt erstmal gut. Apples neuer Safari blockiert alle Dritt-Cookies konsequent. Aber, das ist nicht die ganze Wahrheit.

Apple hat sich in der Vergangenheit stets als Unternehmen positioniert, dass sich der Privatsphäre seiner Nutzer in besonderer Weise verpflichtet fühlt. Wer kennt nicht die jüngere Werbung, die versichert, dass alles, was auf einem iPhone passiert, auch auf dem iPhone bleibt? Apples Cookie-Blockade bringt weitere Einschränkungen mit Ebenso hat Apple schon seit Jahren die sogenannte Intelligent ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

14 .Social Distancing: Unternehmen gestalten Logos um ( 27.03.2020 12:04:26 )

Social Distancing ist eines der relevantesten Themen der letzten Tage. Viele Unternehmen weisen ihre Kunden auf kreative Weise auf die Wichtigkeit und Dringlichkeit von körperlichem Abstand hin.

Immer mehr Unternehmen verpassen ihren Markenlogos ein Redesign. Aber nicht etwa, um eine neue Ära mit neuen Produkten einzuläuten, sondern um die Bedeutung von eingeschränktem Kontakt zu thematisieren. Viele bekannte Brands haben ihre weltbekannten Logos so umgestaltet, dass eine klare Botschaft übermittelt wird: Bleibt zu Hause und meidet direkte Kontakte. Die deutschen Automobilhersteller ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

15 .Entwickler-Tool: Das kann die neue Version 2.4 von Github Desktop ( 26.03.2020 20:28:55 )

Das Entwickler-Tool Github Desktop 2.4 führt die Unterstützung des Proxy-Zugangs ein, vereinfacht das Erstellen von Issues und bringt Unterstützung für weitere Code-Editoren mit.

Wie Billy Griffin von Github in seinem Release-Post bestätigt, sind die Neuerungen der Desktop-Version 2.4 vor allem auf Mitarbeiter großer Organisationen zugeschnitten, die sich über einen Proxy mit dem Internet verbinden. Dabei will das Tool Standardabläufe automatisieren, was zu einem reibungsloseren Umgang mit der Software und den eigenen Repositorys führen soll. Automatische Konfiguration ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

16 .Coronakrise: Sars-CoV-2-Forschung überschreitet 1 Exaflops ( 26.03.2020 08:52:18 )

Das Distributed-Computing-Projekt Folding@Home hat dank Coronavirus fast so viel Rechenkapazität wie kommende Supercomputer.

Mit knapp 800 Petaflops an verteilter Rechenleistung hat Folding@Home vorerst einen neuen Rekord aufgestellt ? noch vor wenigen Tagen lag die Kapazität bei unter 500 Teraflops. Das Distributed-Computing-Projekt aus weltweit vernetzten Computern nutzt die gestiegene Geschwindigkeit, um das Sars-CoV-2-Virus zu erforschen. In einem ersten Schritt wird die Interaktion mit dem ACE2-Enzym untersucht...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

17 .Emojis für eine neue Realität: Designer entwirft Corona-Piktogramme ( 26.03.2020 06:30:59 )

Der Designer Ji Lee ist dafür bekannt, sich zeitgenössischen Themen über ungewöhnliche Gestaltung zu nähern. Die Corona-Pandemie inspiriert ihn in vielerlei Hinsicht.

Ji Lee hält sich gesund, indem er schwierige Themen gestalterisch verarbeitet. Und welches Thema wäre dieser Tage schwieriger als die sich ausbreitende Covid-19-Pandemie? Lee hat sich mit den Mitteln des Interaktions-, des Produktdesigns und der Pop Art mit dem neuartigen Coronavirus Sars-CoV-2 beschäftigt. Auf seinem Instagram-Account stellt Lee seine Arbeiten vor. Die Corona-Emojis Fast schon ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

18 .#BuildforCOVID19: Tech-Konzerne und WHO veranstalten weltweiten Hackathon ( 25.03.2020 18:43:20 )

Die weltweite Tech-Community ist aufgerufen, Ideen gegen die Coronakrise zu entwickeln. Unter anderem Facebook, Microsoft und Slack machen beim #BuildforCOVID19 Hackathon mit.

Nach dem deutschlandweiten Hackathon #WirVsVirus startet jetzt ein weltweiter Hackathon. Unter dem Motto #BuildforCOVID19 sollen digitale Lösungen entwickelt werden, die in der Coronakrise auf verschiedenste Weise helfen können, schreibt der Veranstalter Devpost. Anmelden kann man sich schon jetzt, Ideen können ab dem morgigen Donnerstag eingereicht werden. Neben Experten von der ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

19 .Data Science ? Ressourcen zum selber lernen ( 25.03.2020 07:16:04 )

Das Internet bietet unendlich viele Ressourcen zum Programmieren lernen ? Entwickler, die sich das Handwerk selber beigebracht haben, sind mittlerweile gar nicht mehr so selten. Theoretisch könnt ihr euch auch selber zum Data-Scientist weiterbilden, dafür bietet das Netz mittlerweile nämlich ebenfalls sehr viele ? oft sogar kostenlose ? Ressourcen. 

Data-Science ist ein interdisziplinäres Feld, in dem wissenschaftliche Methoden, Prozesse, Algorithmen und Systeme angewandt werden, um Wissen und Einsichten aus großen Datenmengen zu ziehen. Anders gesagt: Data-Scientists wenden wissenschaftliche Methoden an, um Muster oder Einsichten zu gewinnen, auf deren Basis Unternehmen Vorgänge optimieren und bessere Entscheidungen treffen können. In den ...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de

20 .Wegen Covid-19-Infos: Mozilla Firefox reaktiviert veraltetes TLS ( 23.03.2020 15:50:42 )

Ausgerechnet Regierungswebsites, die kritische Informationen zum Covid-19-Ausbruch kommunizieren, verwenden teils ein veraltetes Verschlüsselungsprotokoll, das Mozilla im Firefox 74 deaktiviert hatte. Nun reaktiviert es der Hersteller.

Mozilla sieht sich gezwungen, die veralteten Verschlüsselungsprotokolle TLS 1.0 und 1.1 für seinen Firefox-Browser wieder zu reaktivieren, nachdem sie erst vor einigen Tagen beim Update des Firefox auf Version 74 deaktiviert worden waren. Mit der Deaktivierung hatte Mozilla eine Vereinbarung unter den großen Browserherstellern eingehalten, ab Frühjahr 2020 nur noch TLS 1.2 und 1.3 zu unterstütze...

weiterlesen auf t3n.de
Ganzen Artikel lesen bei t3n.de